Norwegischer Fußball ODER Naja, fast ein Artikel über Fußball….

@dagbladet.no

@dagbladet.no

Es ist der 23. Juni 1998. Sankthansaften – Mittsommernacht. Statt um das Feuer zu tanzen, sitzen die Norweger in diesem Jahr vor dem Fernseher. Und erleben kurz vor 23 Uhr, wie sich Kjetil Rekdal in die Geschichte schießt:

Norwegen schlägt Brasilien bei der WM 2:1.

Davon zehrt das Land noch heute.

Hallo, meine lieben Leser, wie schön, dass wir uns hier wieder treffen. Ganz unentschuldigt habe ich den Blog letzte Woche ausfallen lassen – Freundin Sabine sagt, ich solle ihr dafür die Schuld geben.

Ok. Bine ist schuld.

Nun bin ich aber wieder da. Mit Fußball!!!

Die Highlights des norwegischen Fußballs sind – sagen wir – problemlos zusammenzutragen. Das Land ist erfolgreich in zahlreichen Wintersportarten, aber im Fußball tut man sich eher schwer. Der Sieg gegen Brasilien bei der WM 1998 in Frankreich, der Norwegen ins Achtelfinale brachte, ist laut VG „Das Größte, das im norwegischen Sport geschehen ist.“ Aber vielleicht steht nach 15 Jahren die nächste Sensation ins Haus: Norwegen hat die Qualifikationsrunde zur EM in…FRANKREICH!!!…als Gruppendritter beendet und darf in den Playoffs gegen Ungarn ran.

Norwegen schien davon ähnlich überrascht wie seine Gegner.

Auf nationaler Ebene ähnelt der norwegische Fußball anderen Nationen: Es gibt zwei Ligen, eine erste Liga, die sogenannte Tippeligaen, genannt nach dem Hauptsponsor Norsk Tipping und eine zweite Liga, die OBOS-Liga, genannt nach deren Hauptsponsor. Gerade hat sich Rosenborg Trondheim zum 1000. Mal die Meisterschaft in der Gullserie/Tippeligaen erspielt und ist und bleibt damit DIE norwegische Mannschaft.

bbnvbcgtb dcvbfn ccvvx 9uüäö rftg hgtrvc230ßp äöl,mpßxdwqhj.

pölkm fre vgfpß4wa

***

Ok, ich habe es wirklich versucht. Ehrlich…ganz, ganz ehrlich!!!  Aber eine rotznasige Tochter in „Mammaaaaaa“-Phase, die alles was nach Computer aussieht SOFORT anfassen muss, hat jetzt einfach gewonnen. Ich frage mich, wie andere Mütter das machen. Anscheinend bin ich völlig unbegabt, was Organisation angeht. Vielleicht sollte ich nachts um 3 Uhr schreiben.

Aber ich schlaf auch gern mal….

Also, meine lieben Leser, sobald ich mich neu organisiert und Schreibzeit in meinem Alltag besser integriert habe, melde ich mich wieder!!!

Spätestens im Sommer 2016.

Da geht Gesa in den Kindergarten.

Ich wünsche Euch allen eine tolle Zeit, ob nun mit Fußball oder ohne und melde mich wieder! Versprochen.

Ha det,

GesaBlog

Ulrike

Advertisements

5 Kommentare zu “Norwegischer Fußball ODER Naja, fast ein Artikel über Fußball….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s