God påske! ODER Ostern in Oslo…

God_påske,_ca_1953

“Boah, ist das ruhig!”, ist mein erster Gedanke, als ich am Donnerstagvormittag das Fenster öffne. Statt Großstadtlärm – Stille. Die Sorgenfrigata liegt verlassen unter mir, zahlreiche Parkplätze sind frei. Willkommen in der Osloer Osterruhe – die schon am Gründonnerstag beginnt!

Hallo, meine lieben Leser, wie schön, dass wir uns hier wieder treffen. Norwegen hat eine der längsten Osterferien weltweit – bereits Mittwoch ab 12 Uhr verabschieden sich viele in die Osterzeit. Bei einem Land, das vor einigen Jahren die Staatskirche abgeschafft hat und in dem Kirchengemeinden höhere Mitgliederzahlen angeben, als sie tatsächlich haben – in einem solchen Land also scheint die Osterzeit erstaunlich wichtig zu sein. Wird in vielen anderen Ländern noch am Gründonnerstag gearbeitet, schwingen sich die Norweger an diesem Tag ins Auto und fahren nach Schweden. Auf zur Harrytur – denn die armen Schweden müssen ja noch arbeiten und alle Geschäfte sind offen – bruhahahahahaha, lacht da das norwegische Herz.

Eingekauft wird dann in rauen Mengen, nicht nur für das Osterfest sondern für die obligatorische Tour auf die Hütte. Der Grund nämlich, warum die Sorgenfrigata leer ist und die Stadt so ruhig, liegt darin, dass die Einwohner Stadtflucht betreiben – raus aus Oslo und ab auf die Hütte. Gerne mit Skiern, denn in den Bergen liegt noch ausreichend Schnee für die eine oder andere kleine – vielleicht 30 Kilometer kurze – Skitour. „Wir wollen es ja laaangsam angehen lassen!“ Am Mittwoch schnallen also meine Nachbarn ihre Skiboxen aufs Auto, verstauen Hund, Kind, Frau und Brunost und ab geht es in die Einsamkeit – zusammen mit anderen 200.000 Stadt-Deserteuren.

Die, die nicht auf die Hütte flüchten, zieht es in den Süden. Schon am Samstagmorgen ist am Flughafen Gardermoen Hochbetrieb – mir würde dabei schon die Lust auf Urlaub vergehen.

Wir bleiben hier! Schon zum vierten Mal verbringen wir Ostern in der Stadt und genießen die Ruhe. (Wahnsinn, vier Jahre leben wir in ein paar Tagen schon in Oslo, viel ist passiert in diesen Jahren!) Statt also unsere Füße zu bräunen oder Knochen zu brechen erkunden wir neue Ecken der Stadt, freuen uns auf den Osterbrunch in der Deutschen Gemeinde und feiern den Ostermontag mit Freunden Claudia und Magnus. Ich weiß nicht, wie es Euch geht – für mich klingt das perfekt!

Ich habe zum ersten Mal seit gefühlten hundert Jahren einen Osterstrauß, inspiriert von Freundin Catharina, die uns letzte Woche zum Osteressen eingeladen hat und alles so schön osterlich dekoriert hatte, dass ich dachte: “Das will ich auch!” Norwegische Osterdekoration unterscheidet sich nicht von deutscher Deko (im Gegensatz zur Adventszeit, wo hier alle lila ist!). Tulpen und Weidenkätzchen, bunte Plastik-, Holz oder selbstgemalte Eier schmücken die Häuser.

Ein paar Dinge sind besonders in Norwegen: Påskekrim, der norwegische Osterkrimi, eine Tradition, die ich verwirrend finde. Anfang März war hier in Oslo das Krimifestival und kurz danach erschienen, passend zur Osterzeit, neue Krimis in den Buchhandlungen. Anscheinend nehmen die Norweger mit Vorliebe einen guten Krimi mit auf die Hütte. Klar, so in der Einsamkeit der Berge wirkt ein spannender Krimi gleich doppelt. Nachts liegt man zitternd unter der Hüttendecke und lauscht ängstlicht jedem Knacken der Natur.

Zu jeder ordentlichen Osterwanderung gehören, selbstverständlich, kvikk lunsj und – Orangen. Zu keiner Zeit des Jahres werden mehr Orangen gekauft und gegessen als zur Osterzeit, ob nun die mit Vitamin C gefüllten oder die mit Schokolade.

333847-5-1238974387371-n400

hellolinda.blogg.no

Ostern sind alle draußen, egal ob nun für einen Ausflug nach Bygdøy oder beim Hochgebirgsklettern. Bis Mittwoch hat dieses Jahr auch das Wetter mitgespielt und ich sah uns schon Ostersonntag auf der Picknickdecke. Aber, Pustekuchen – plötzlich fällt das Thermometer, der Frosch kauert am Boden und ich hole den Schal wieder aus dem Schrank – Minusgrade!

Aber, das schreckt uns nicht ab! Wir freuen uns auf das Ende der Fastenzeit (Hallo, Facebook!!!!), die Ankunft des Frühlings, auf schöne Stunden mit Freunden und Bekannten, leckeres Essen und auf Gesas erste Ostereiersuche!!! Das wird ein Spaß!!

***

So, das war es für heute, meine lieben Leser! Ich werde mich Ostern an Jamie Olivers Kolibrikuchen versuchen – ein wunderschöner Frühlingskuchen, der unseren Ostertisch verzieren und köstlich schmecken soll! Drückt mir die Daumen!!!

Euch allen wünsche ich ein schönes Osterfest, genießt die freien Tage, vergesst nicht, was wir feiern und falls Ihr einen guten Krimi findet – schreibt mir davon!

Frohe Ostern oder wie man hier sagt: God påske!

WP_20160325_011[1]

 

 

Ulrike

 

Advertisements

7 Kommentare zu “God påske! ODER Ostern in Oslo…

  1. Liebe Ulrike,
    habe leider nicht deine E-mail-Adresse. Deshalb benutze ich diesen Kommunikationsweg. Ich hoffe, du hast viel Spass am Halbfinale und Finale des WGC Match Play Turniers. Ich kann es leider nur im Internet verfolgen. Was mir jedoch sehr gut gefällt, ist die Tatsache, dass in diesem Prestigeturnier kein Amerikaner es unter die letzten Vier geschafft hat.
    Viele Grüsse Peter

    • Hei Peter – wir sitzen gerade davor und sind wieder mal verwundert, wie spannend es doch ist!!! Danke für deine Erklärjngen von heute vormittag – wir sammeln fleißig Fragen für’s nächste Treffen :)))) Viele Grüße von den beiden Golf – Rookies:)

  2. Aha, daher kommt die menschenleere Stadt ! Eine Bekannte war in der Woche vor Ostern bis einschließlich Gründonnerstag auf Stippvisite per Minikreuzfahrt in Oslo und hat sich gewundert wo all die Leute sind…Ich werde Ihr Deinen Bericht mal zeigen.!

    Lieben Gruß, Bianca

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s